Bemerkung zu den Namen der städtischen Ausschüsse

Liebe geneigte Blogleser,

ich habe ja angekündigt hier hin und wieder auch mal was zu den Ausschussitzungen des Rates der Stadt Winsen zu schreiben.

Dazu muss ich eine Vorbemerkung machen:

Ich vertrete die FDP Fraktion ständing in drei Ausschüssen:

1. Bauausschuss,

2. Ausschuss für Kultur, Sport, Freizeit, Tourismus und Partnerschaften

3. Ausschuss für Jugend, Soziales, Gleichstellung, Integration, Familien und Senioren

Weitere Ausschüsse der Stadt sind:

4. Als wichtigster der Verwaltungsausschuss

5. Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und Personal

6. Planungsausschuss (einschl. Verkehrsplanung )

7. Ausschuss für Bildung, Schule und vorschulische Erziehung

Die Ausschüsse wurden bei der ersten Ratssitzung so benannt. Es gab damals ziemliches Heckmeck darüber, wie man die Ausschüsse benennt. Mir war das damals schon ziemlich egal.. Während natürlich mal wieder die üblichen Verdächtigen ihre Klientel namentlich benannt haben wollten.

Bei Shakespeare heißt es: „What’s in a name? That, which we call a rose, by any other name would smell as sweet.“ Romeo and Juliet (II, ii, 1-2).

In der Tat.. diese „Monsterbezeichungen“ sind ziemlich unpraktisch.

Deshalb werde ich – politisch korrekt oder nicht – hier in diesem Blog folgende Bezeichnungen benutzen:

1. Bauausschuss (der sich de facto aber hauptsächlich mit Verkehrsplanung befasst)

2. Kulturausschuss

3. Sozialausschuss

4. Verwaltungsausschuss (oder auch VA)

5. Finanzausschuss

6. Planungsausschuss

7. Schulaussschuss

Also liebe Sportler, Touristen, Partnerstädte, Wirtschaftsbetriebe, städtische Angestellte, Jugendliche, Frauen, Männer, Schwule, Lesben, Migranten, Familien, Senioren, Erzieher, Kindergartenkinder….

Ich denke an Euch..

… aber ich habe keine Lust, mir dauernd die Finger wund zu tippen. Bitte seht mir die Faulheit Ökonomie nach!

Schreibe einen Kommentar